Blick von der Dreikönigskirche

Panorama Dreikönigskirche

Panorama Dreikönigskirche

Am Wochenende besuchten wir die Aussichtsplattform der Dreikönigskirche, in der Hoffnung einen schönen Sonnenuntergang zu fotografieren. Aufgrund der kurzen Öffnungszeiten des Turms geht das von diesem Standpunkt aus ausschließlich im Winter, da es sehr früh dunkel wird. Außerdem hatten bisher noch kein Panorama von Dresden aus luftigen Höhen erstellt, welches vom nördlichen Elbufer in Richtung Süden aufgenommen wurde. Also investierten wir die 3 € pro Person und stiegen die 240 Stufen hinauf bis in eine Höhe von 45 m. Auf der Aussichtsplattform hat man einen 360°-Rundblick, welcher einfach unglaublich schön ist!

Um soviel Stadt wie möglich auf das Foto zu bekommen, nutzten wir unser Fisheye von Sigma. Die Verzerrungen wurden später manuell in Photoshop entfernt. Besonders hilfreich ist der seit der Version CS6 vorhandene Filter "Adaptive Weitwinkel-Korrektur". Mit etwas Geduld lassen sich damit mühelos alle Linien im Bild begradigen.

Da das Wetter etwas grau war, haben wir die in der RAW-Datei enthaltenen Farben durch verschiedene Filter verstärkt, um dem Bild mehr Stimmung zu verleihen. Zum Vergleich könnt ihr euch gern die Originaldatei am Ende des Beitrags ansehen.

Blick von der Dreikönigskirche

Blick von der Dreikönigskirche


Blende: f2.8
Brennweite: 15 mm
Belichtungszeit: 3 Einzelaufnahmen 1/3s, 1/13s, 1,3s
ISO 100

Kamera: Nikon D610
Objektiv: Sigma 15mm F2,8 EX DG Diagonal-Fisheye
Stativ: Slik SH 705-E
Funk-Fernauslöser: Hähnel Giga T Pro II

Ausgangsfoto

Ausgangsfoto

Adobe Lightroom 3
Adobe Photoshop CS6
Nik Color Efex Pro 2